Produkte für die persönliche Hygiene > Regina Kamillenpapier > So viel...Milla

Weltautofreier Tag – ohne Auto in Bewegung bleiben

Tempo di lettura - Regina Paper for People Lesedauer: 2 Min.

Hallo Freunde, wusstet ihr, dass heute der autofreie Welttag ist? Stellt euch eine Straße vor, die normalerweise voll mit Verkehr ist, ohne Autos – ist das nicht schön? Je weniger wir unsere Autos benutzen, desto besser ist es für die Umwelt. Hier bei Regina suchen wir immer nach Möglichkeiten, nachhaltiger zu sein. Also, wo auch immer ihr heute hinfahrt, lasst uns ein umweltfreundlicheres Verkehrsmittel ausprobieren!

Radfahren

Ich brauche euch nicht zu sagen, dass Radfahren eine gute Übung UND eine gute Möglichkeit ist, um von A nach B zu kommen! Wenn ihr kein eigenes Fahrrad habt, solltet ihr euch erkundigen, ob es in eurer Gegend einen Fahrradverleih gibt, denn heutzutage gibt es immer mehr davon. Vergesst euren Helm und eure Schutzausrüstung nicht – Sicherheit geht vor.

Wandern

Zu Fuß zu gehen ist die ursprüngliche Art der Fortbewegung für den Menschen. Wozu haben wir denn sonst unsere Beine? Auch lange Spaziergänge können Spaß machen, vor allem, wenn das Wetter schön ist! Es versteht sich von selbst, dass Wandern nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch für die Umwelt ist.

Öffentliche Verkehrsmittel benutzen

Welche öffentlichen Verkehrsmittel gibt es in eurer Gegend? Egal, ob ihr mit dem Zug, dem Bus oder der Straßenbahn fahren wollt, vergewissert euch, dass ihr den Fahrplan kennt, damit ihr nicht warten müsst. Je mehr Menschen die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, desto weniger Autos fahren auf den Straßen. Wenn es keine direkten Verbindungen gibt, könnt ihr versuchen, Zug, Bus oder Straßenbahn mit einem der anderen oben genannten Verkehrsmittel zu kombinieren.

Wenn ein Auto die einzige Option ist

Manchmal ist es nicht möglich, sich ohne Auto fortzubewegen, z. B. wenn man kein Fahrrad bekommt oder die öffentlichen Verkehrsmittel nicht fahren und es Stunden dauern würde, etwas zu Fuß zu erreichen. Warum organisierst du in diesem Fall nicht eine Fahrgemeinschaft mit deinen Freunden? Das trägt dazu bei, die Zahl der Autos auf den Straßen zu verringern, und außerdem macht das Reisen mit Freunden immer mehr Spaß!