Papier ist nicht nur Papier > Die Geschichte des Papiers

Die 2. Etappe der Herkunft des Papiers

Tempo di lettura - Regina Paper for People Lesedauer: 1 Min.

Das erste Experiment in der Realisierung von Papier machte Ts’ai Lun, der im Jahre 100 n. Chr. versuchte, einige Fasern für ein leichtes und widerstandsfähiges Material zu weben. Die zweite Etappe bei der Herstellung des Papiers fällt, wie so oft, mit einem Krieg zusammen.

Und zwar mit dem Krieg unter den Arabern die, unterstützt von den Chinesen, versuchten, sich nach Osten auszudehnen. In der Schlacht von Atlah, am Fluss Tala, erzielten die Araber 751 n. Chr. zwei Ergebnisse: bis an die Grenzen Chinas zu gelangen und das Verfahren für die Herstellung von Papier zu erfahren, das von einem Papiermacher enthüllt und nach Samarkand gebracht wurde.
Von hier aus verbreitete sich die Erfindung im gesamten Mittelmeerraum und in Europa: Um das Jahr 1000 übertrugen die Araber, die sie inzwischen zu diesem „Wunderkind“ auserkoren hatten, sie an die Spanier und Italiener. Und gerade in unserem Land verbreitete sich die Papierherstellung sehr schnell und machte aus technischer Sicht erhebliche Fortschritte.

Eine der bekanntesten und langlebigsten italienischen Papierfabriken ist die von Fabriano, die seit 1283 erwähnt wird, aber es gibt auch Trümmer von Papierfabriken in Prato, Lucca, Amalfi, Venedig, Modena und Cividale del Friuli.