Haus > Alltag

Abfallvermeidung im Urlaub

Tempo di lettura - Regina Paper for People Lesedauer: 2 Min.

Die meisten Menschen wissen, was sie zu Hause tun müssen, um zum Schutz unseres Planeten beizutragen. Den Strom- und Wasserverbrauch reduzieren, recyceln, Lebensmittelabfälle minimieren usw. …aber was ist, wenn man in den Urlaub fährt? Es ist nicht immer so einfach, wenn man nicht in den eigenen vier Wänden ist, aber es gibt einfache Änderungen, die du vornehmen kannst, wenn du verreist, um Abfall zu reduzieren. Lies weiter, um einige unserer praktischen Tipps zu erfahren.

Gute Vorbereitung

Wenn du Platz in deinem Gepäck hast, solltest du deine wiederverwendbare isolierte Wasserflasche einpacken. Vergiss nicht, dass diese auch für Heißgetränke verwendet werden können! Auf diese Weise kannst du dazu beitragen, die Anzahl der Einwegflaschen und -becher zu verringern.

Nachfüllbare Toilettenartikel

Anstatt Miniaturshampoos, -duschgels und -cremes zu kaufen, solltest du dir ein Set mit kleinen nachfüllbaren Flaschen oder Bechern zulegen. Fülle sie mit deinen üblichen Produkten und du bist bereit! Du kannst sie jedes Mal wiederverwenden, wenn du reist, und so den Plastikmüll reduzieren.

Keine Strohhalme

Brauchst du wirklich einen Strohhalm für dein Getränk? Heutzutage sind viele Lokale auf Papierstrohhalme umgestiegen, aber wenn du sie nicht brauchst, bestell dein Getränk einfach ohne Strohhalm. Wenn du lieber mit einem Strohhalm trinkst, kannst du immer einen wiederverwendbaren aus Metall oder Bambus in deine Tasche packen.

Pro Eiswaffel

Genieße deine Eiscreme in einer Waffel. Wenn du dich für eine Waffel statt für einen Becher und einen Löffel entscheidest, verursachst du weniger Papier- und Plastikmüll!

Sauberer Strand

Hilf mit, die Gegend sauber zu halten, indem du Müll aufhebst und in den Mülleimer wirfst, wenn du ihn entdeckst.

Ausgewählte Souvenirs

Es ist immer schön, sich selbst oder Freunde und Familie mit ein paar Souvenirs aus dem Urlaub zu beschenken. Achte beim Einkaufen darauf, dass du eher Dinge kaufst, die du wiederverwenden kannst (z. B. lokale Leckereien, Bücher oder Tragetaschen), als unbedeutende Gegenstände, die bald weggeworfen werden.